Rezension: Tränen gibt es überall




1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Menschliches, ja allzu menschliches, 19. Dezember 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Tränen gibt es überall (Kindle Edition)

Als Verleger sollte man eigentlich keinen seiner Autoren besonders herausheben und all ihre Bücher mir gleicher Liebe und Sorgfalt lesen. Doch auch, und das ist menschlich, gibt es bestimmte Bücher, die in die Kategorie „Lieblingsbücher“ eingestuft werden. Nachdem ich kürzlich Ulrike Jansens Buch „in Liebe verzeihen“ rezensiert habe, möchte ich das heute für Rita Held und ihr Buch „Tränen gibt es überall“ tun.
Hier werden Schicksale von Menschen so psychologisch wertvoll und mit tiefem Gefühl interpretiert, dass einem bereits beim Lesen das Herz aufgeht. Bereits von der ersten Seite an identifiziert man sich mit Karina und Robert und ihren Sonnenschein Sabrina. Doch menschliches, ja allzu menschliches passiert im Augenblick des vollkommenen Glücks, so wie es täglich jedem von uns wiederfahren kann. Den Unfallverursacher, gejagt von schnödem Mammon, wie es heute leider alltäglich ist, sollte man eigentlich hassen – doch ist es wirklich so? Rita Held nimmt sich dieser menschliche Tragödie an, ohne Besserwissen zu demonstrieren und zeigt, dass nicht der Hass die Priorität besitzt, sondern die Vergebung. Das Buch wiederspiegelt dieses und gibt beispielhaft vor, dass es nicht nur persönliche sondern auch gesellschaftliche Tragödien gibt und so ist dieses Werk nicht nur eine Leselektüre sondern reizt auch das tiefe, innere Nachdenken an.

Gunter Pirntke, das-ebook24


Rezension auf Amazon.de  bezieht sich auf: Tränen gibt es überall
Von Petra Domm 5 Sterne (Kindle Edition) Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, muss ich sagen, ich bin überrascht noch nichts von dieser Autorin gelesen zu haben.
 Ihre Geschichte die sie erzählt, ist in sich stimmig und in flüssigen Dialogen geschrieben. Gelungene Schauplatzrecherche sei auch zu erwähnen.Auch einige Irrungen und Wirrungen machen dieses Buch interessant und zwingt einen, es in sich aufzunehmen.Die Geschichte dieser Familien sind aus dem Leben gegriffen und könnten sich auch in der Realität so abspielen!Auch bin ich zu einem Punkt im Buch gekommen, der mir die Tränen in die Augen drückte und das habe ich bisher nur selten bei einem Buch empfunden.Alles in allem muss ich sagen, empfehlenswert und ich freue mich mehr von dieser Autorin zu lesen.
Kompliment!


***** fesselnd, macht süchtig nach mehr,
1. April 2012
Von
Schmiedelina "schmiedelina" - Alle
meine Rezensionen ansehen
Von Amazon bestätigter
Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tränen gibt es überall
(Kindle Edition) Eine fesselde Geschichte von der man was mitnehmen
kann. Der Inhalt umfasst viele wichtigen Dinge, wie Liebe und Hoffnung, sie ist
liebevoll geschrieben und traurig. Sie regt auch zum Nachdenken an.Der
Schreibstiel ist fesselnd und man bekommt lust auf mehr.Der einzige
Nachteil bei der Übertragung in Kindleversion sind zwischen den Kapiteln mehere
leere Seiten, aber dies soll nicht den Inhalt der Geschichte
schmälern.Ich hoffe es gibt bald mehr vom Autor zu lesen - echt gut.


Kerstin Spreeblume ‎Rdv Heldt ich möchte was zu deinen Buch "Tränen gibt es überall" sagen : Es liest sich leicht und Wirklichkeitsnah, ich könnte mir im geistliche Auge ein Bild der Geschehnisse machen und es war für mich sehr ergreifend, der Text war klar und einfach.....macht weiter so...LG Kerstin Spreeblume

*****
1. Juni 2012
Von Esther
Grünig-Schöni
Format:Kindle
EditionVon Amazon
bestätigter Kauf
Tränen
gibt es überall Tränen gibt es überallR.D.V. HeldtDas sind die
Gedanken, die mich beim Lesen des Buches zu beschäftigen begannen. Ich suche
nicht nach Fehlern, ich versuche, die Stimmung des Buches zu erfühlen. Was in
mir dabei ausgelöst wird, schreibe ich auf. Es ist meine Art der Eindrücke. Und
was fiel mir nun ein bei der Lektüre dieses Buches? Ich teile es mit
euch.Wie oft wird nach Rache und Vergeltung geschrien. Es wird gehasst
und schadenfroh auf Menschen gezeigt, denen Fehler unterlaufen. Hass beherrscht
jedes Denken und Handeln und zerstört innerlich.Dieses Buch vermittelt
eine andere Möglichkeit ' Es geht um Frieden finden, Hand reichen und mit einer
Situation umgehen, sie verarbeiten. Es geht um Vergebung.Das heisst
nicht, dass Folgen nicht getragen werden und Verantwortung für die Taten nicht
übernommen werden sollen. Es heisst nicht eitel Sonnenschein. Da ist Wut und
Schmerz und es hat auch seine Berechtigung. Es gehört zum Menschen.Im
Hass zu verweilen verursacht Zerstörung. Hass und Vergeltung ist wie Gift, das
alles durchdringt und schadet. Was erst wie Befriedigung und Genugtuung
aussieht, wird zur Bitterkeit. Ungeschehen wird dadurch nichts. Zufriedenheit
entsteht damit nicht ' das Rad der Zeit kann nicht zurück gedreht werden. Es ist
wichtig, sich der neuen Situation zu stellen und daraus das Beste zu
machen.Vergeben geht nicht von heute auf morgen. Auch das Verarbeiten
von etwas Schmerzvollem nicht. Aber es ist sinnvoll, die Kraft dafür
einzusetzen, anstatt in den Hass zu investieren.Esther Grünig-Schöni

Aus Hass wird
Liebe! 15. Juli 2012
Von Ulrike Jansen
Rezi/Eindrücke
und Empfindungen zu *Tränen gibt es überall*!
Die Autorin R.v.d.Heldt erzählt in einfacher, leichter Form ihre Geschichte, die
aber dennoch eine unglaubliche Aussagekraft hat und die Leser zum Nachdenken
anregt!
R.d.v.Heldt beschreibt auch sehr liebevoll, Karinas erste Begegnung mit ihrem
Schutzengel *Maik*, den sie auf dem Weg zum Licht, während ihrer Wiederbelebung
trifft, was mich tief berührt hat.
Obwohl es um eine Tragödie in beiden Familien geht, beschreibt die Autorin mit
einer Sanftheit, Warmherzigkeit und einem großen Herz, wie üblicherweise in der
Gesellschaft mit Unfallverursachern umgegangen wird, ohne den wahren Charakter
eines Menschen überhaupt zu kennen. Sie rüttelt auf, macht auf
Ungerechtigkeiten/Be-und Verurteilungen liebevoll aufmerksam, ohne selbst den
Zeigefinger dabei zu erheben.
Ich verrate nur so viel: Aus Hass wird Liebe! Lest selbst...
Die Autorin greift auch das Thema *Knochenmarkspende* auf, was ich enorm
wichtig finde, weil jedem Leser dadurch klar gemacht wird, dass jeder einzelne
Mensch irgendwann einmal im Leben auf die Hilfe eines Anderen angewiesen ist
und das sollten wir uns immer bewußt machen!
Das Buch *Tränen gibt es überall* sollten alle Menschen einmal lesen, weil die
Autorin auf jeden Fall das Bewußtsein dafür öffnet, sich immer beide Seiten von
Problemen, Konflikten anzuschauen, weil jeder Mensch auch einmal auf der
Verursacherseite stehen kann!
Ich danke der Autorin R.v.d.Heldt für die wunderbare, berührende, sehr
emotionale Geschichte, die auf jeden Fall meine *absolute Leseempfehlung*
bekommt!
Ich wünsche der Autorin für dieses Buch viel Erfolg und alles erdenklich Gute ''



5.0 von 5 Sternen Tränen gibt es überall Sehr empfehlenswert9. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Tränen gibt es überall (Kindle Edition)
Ich habe noch nie so ein herzergreifendes Buch gelesen!
Ich war so fasziniert und hin und her gerissen,von ersten Moment an.
Es ist so ausführlich,menschlich und mitreißend geschrieben,ich selber habe die ganze mitgefühlt,gelacht und an vielen Stellen mit meinen Tränen gekämpft! 
Es zeigt,dass es Menschen gibt
die keinen Hass entwickeln wenn ihnen schreckliches passiert ist,nein sie erkennen ein warum kam es dazu und das ihr Unglück aus einem anderen Schicksal entstanden ist! 
Mit der Zeit lernen sie einander zu verstehen und es werden gute Freunde aus ihnen!
Ein Dankeschön  der großartigen Autorin
R.D.V. Heldt,
Ihr ist es gelungen wunderbare Charaktere zu erschaffen,die sehr berührende und emotionale 
Momente erleben,eine wirklich mitfühlende Geschichte!
Es gehört nun zu meinen Lieblingsbüchern und davon gibt es nur eine Handvoll

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.